Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Selektive Förderung von Auswertungsmassnahmen

Filme, welche die Kriterien der Produktionsförderung erfüllen, können mit einem Beitrag von höchstens CHF 40'000 an spezielle Auswertungsmassnahmen unterstützt werden.

Anrechenbar sind insbesondere:

  • Verleihkosten für die Auswertung in Kinos und alternativen, professionellen Standards genügenden Spielstätten (maximal CHF 25'000) für Filme, die nicht bereits automatische Verleihförderung bezogen haben
  • Zusätzliche, innovative Massnahmen der Filmauswertung und Filmvermittlung (insbesondere Neue Medien)
  • Übersetzungs-, Untertitelungs- und Synchronisationskosten für die internationale Kino- und Festivalauswertung. Für die Untertitelung in der zweiten Kantonssprache und in andere Sprachen werden maximal CHF 5'000 pro Sprache und maximal CHF 15'000 pro Film gewährt; für die Synchronisation maximal CHF 15'000. Die Untertitelung in einer der beiden Kantonssprachen muss bei fremdsprachigen Filmen im Produktionsbudget enthalten sein.

Für Kurzfilme besteht die Möglichkeit, einen Beitrag von max. CHF 5'000 für die Teilnahme an Festivals und Märkten zu beantragen (inkl. Untertitelung).

Eingabeberechtigt sind Produzentinnen und Produzenten sowie in Ausnahmefällen professionell im Verleih tätige Unternehmen, die im öffentlichen Register des Bundesamtes für Kultur eingetragen sind.

Die Voraussetzungen für die Gesuchseinreichung sind in den Richtlinien der Berner Filmförderung erläutert.

Richtlinien der Berner Filmförderung (PDF, 91 KB, 13 Seiten)

Deckblatt Auswertungsförderung (Word, 82 KB, 1 Seite)

Formular Auswertungskosten (XLSX, 34 KB)

Hinweis

Eingabefristen 2017

  • 31. Januar 2017
  • 2. Mai 2017
  • 11. Juli 2017
  • 17. Oktober 2017

Gesuche um Förderbeiträge müssen vollständig und fristgerecht eingereicht werden. Die erforderlichen Unterlagen – in deutscher oder französischer Sprache – sind in acht Dossiers sortiert einzusenden.

Gesuche, welche die formalen Zulassungskriterien nicht erfüllen, werden zurückgewiesen. Unvollständige Gesuche werden refüsiert, der Fachbereich kann aber eine Nachfrist von höchstens zehn Tagen zur Bereinigung einräumen.


Weitere Informationen

Abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.befilm.erz.be.ch/befilm_erz/de/index/navi/index/auswertungsfoerderung.html